Nutzerzentrierte Websites – der Betreiber steht sich oft selbst im Weg

Die Zeiten, in denen eine Webseite nur ansehnlich zu sein hatte, eine Webanwendung nur funktionieren oder eine App für das Smartphone einfach nur existieren musste, sind längst vorbei. Die typische Web-Visitenkarte als kleinstmögliche Seite einmal ausgenommen, benötigen heutige Web Anwendungen in zunehmenden Maße eines: ein solides Konzept.
„Nutzerzentrierte Websites – der Betreiber steht sich oft selbst im Weg“ weiterlesen

Webprojekte – Ohne schlüssiges Konzept kein Erfolg

Das Web ist voll mit Websites und Anwendungen, die – gemessen an ihrer Zielsetzung – erfolglos sind und den Betreibern zu wenig Nutzen bringen. Woran liegt das? Vordergründig können verschiedenste Sachverhalte dafür verantwortlich sein: Die Website wird nicht gefunden, eine Anwendung ist kompliziert zu bedienen, der Nutzer fühlt sich nicht angesprochen. Die Liste der Gründe ließe sich noch weiter ausführen, die Ursache liegt aber fast immer in einer unzureichenden Konzeption des gesamten Web Projekts. Unscharfe Zielsetzungen, zu geringe Nutzerzentrierung, schlechte Usability (Benutzerfreundlichkeit) oder suboptimaler Content führen einzeln oder in der Summe dazu, dass ein Projekt die einst gesetzten Erwartungen kaum erfüllt oder gar nicht erfüllen kann.

„Webprojekte – Ohne schlüssiges Konzept kein Erfolg“ weiterlesen

Website-Besucher – die (un)bekannten Wesen

„Wen genau möchten Sie mit Ihrer Webanwendung erreichen?“ – „Ooch, am besten alle, ist doch für jeden interessant…“ Das ist eine typische Antwort auf die grundlegende Frage zu Beginn der Konzeptionsphase einerWebsite. Und das ist eindeutig zu unspezifisch, um als strategische Basis zu dienen. Dabei gibt es selbstverständlich auch Produkte und Dienstleistungen, die grundsätzlich für jeden interessant sein können.

„Website-Besucher – die (un)bekannten Wesen“ weiterlesen

Gut für Ihr Geschäft – UX für Webprojekte

Haben Sie jemals versucht einen Kaffee-Vollautomaten zu entkalken? Ohne Anleitung geht das schon mal gar nicht. Und mit Anleitung… naja. Drücken sie hier mindestens fünf Sekunden, dann blinken dort zwei Dioden (wo denn?!), danach füllen Sie die Lösung bis A ein (wo zum Teufel ist das A?!), dann drehen Sie den Hebel auf Position 1 und vergessen sie nicht, davor ein geeignetes Gefäß unterzustellen… AAAH! Zu spät, alles nass!! Das nennt man dann keine gute User Experience.

„Gut für Ihr Geschäft – UX für Webprojekte“ weiterlesen